Haar- und Hautpflege: Mehr als nur ein Ritual!

Der Barber - Luxus für den Mann

Der Friseur. Er ist ein traditionsreicher Beruf, bei dem sich sowohl Mann als auch Frau die Haare schneiden lassen kann. Das ist altbekannt. Aber in den letzten Jahren hat sich vor allem ein Trendberuf, der gleichzeitig aber auch voller Tradition steckt, immer mehr in den Städten und Orten angesiedelt. Zumindest im europäischen Raum. Die Rede ist vom Barbier. Er ist der Friseur rein für den Mann und für viele Männer ist es heutzutage Standard, sich mit dem Besuch beim Barbier Luxus für den Alltag zu ermöglichen. Wichtig hierbei ist, dass man als Mann dieses Ritual genießen kann. Was macht aber die letzten Jahre das Phänomen Barbier aus und was bietet er für Dienstleistungen an? Wir verraten es.

Das Berufsbild Barber

Auch wenn die letzten Monate und Jahre er immer mehr zum Trend für viele Männer wurde, tatsächlich gibt es den Beruf des Barbiers oder vielmehr das Handwerk bereits seit hunderten von Jahren. Vor allem mit seiner Herkunft aus dem Orient, ist er jedoch für viele moderne Männer nicht mehr aus der eigenen Körperpflege wegzudenken. Und das ist auch mit gutem Grund. Gute Gespräche, den Bart gestylt und geschnitten zu bekommen, Haare natürlich inklusive, ist und bleibt für viele Männer in gewisser Weise ein Luxus Ausgleich zum stressigen Altagg. So sind viele Barbiere mehr als nur ein Ort zum Haare schneiden, sie sind Wohl Fühl Lounges. Hier wird jeder Bartschnitt genossen und jeder Besuch gleicht schon für den modernen Mann als ein Besuch in einer Art Luxustempel, der aber bei einem Barber wie OSSIG Hairstyle & Beauty bezahlbar ist.

Kosten und Schnitte

Clipper-Cut, Taper-Fade oder Seiten auf 0. Die Liste der Haarschnitte, die sich der moderne Mann beim Barbier schneiden lassen kann, ist endlos. Jeder Style findet hier seinen Abnehmer und ohne Probleme können neue Schnitte ausprobiert werden. Beim Bart gilt diese Tatsache natürlich auch. Dabei wissen die meisten Barbiere derart gut mit Maschine, Schere und Rasiermesser umzugehen, dass viele Männer diesen Schnitt für sich nicht mehr missen wollen. Auch wenn ein Ritual, also mit Bartschnitt und allem, dann gerne mal eine Stunde oder mehr dauert, trotzdem sind die Preise dafür vergleichsweise moderat. Die Kosten sind hier meist nicht wirklich höher als beim Gang zum Friseur.

Wobei man aber sagen muss, vielen Männern ist der Preis hierbei bedingt sogar egal. Denn wo bekommen Männer außer beim Barbier die Möglichkeit, sich selber mal Luxus und eine zeitweise Ausflucht aus dem Alltag gönnen zu können? Das bietet meist nur der Barbier.

Als traditionsreiches Gewerbe stellt er heute einen wichtigen Anlaufpunkt für den modernen Mann dar, viele Männer wollen ihre Haare und ihren Bart nur noch beim Barbier schneiden lassen.